Schokomuffins – mein Grundrezept

Ich liebeeee Muffins. Schon als Kind war ich ein riesen Fan von den kleinen Küchlein. Ob mit Blaubeere, Zimt oder Schokiii – ein Genuss war es allemal.

Doch nicht nur, dass Muffins superlecker sind, sie sind auch schnell gemacht und vielfältig. Kein Wunder also, dass sie das erste ‚Dessert‘ waren, das ich alleine gebacken habe – und ich bin mir ziemlich sicher, dass es bei den meisten von uns der Fall ist.

Auf jeden Fall habe ich letztens mit einer Freundin von mir gesprochen, die zu mir meinte, dass ihre Tochter während Corona sehr viel backt und ob ich nicht ein Muffin-Rezept auf meinem Blog veröffentlichen kann. Das lass ich mir nicht zweimal sagen.

Aus diesem Grund stelle ich dir heute mein Schokomuffin-Grundrezept vor. Dieses kannst du jedoch variieren. So füge ich je nach Lust und Laune zerkleinerte Oreo-Kekse, Kinder Bueno, Kitkat, Nüsse oder auch Salzstangen hinzu. Auch ist dieses Rezept super für Cupcakes geeignet.

Das Rezept

Für mein saftiges Muffin-Grundrezept benötigst du:

150 g weiche Butter

150 g Zucker

2 Eier

150 g Mehl

35 g Backkakao

1 TL Backpulver

1 Prise Salz

Vanilleextrakt

Milch

💡 Achte darauf, dass alle Zutaten Zimmertemperatur haben.

1. Ofen vorheizen

Heize den Ofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vor. Solltest du einen Gasofen haben (so wie ich), stellst du die Hitze auf Stufe 2 ein.

Kleiner Tipp: Nimm eine ofenfeste Schüssel, befüll diese mit Wasser und stell sie ganz unten in den Ofen. Der Dampf, der durch das kochende Wasser entsteht, sorgt dafür, dass die Muffins noch saftiger werden.

2. Butter, Zucker, Salz & Vanilleextrakt

Gib die weiche Butter, mit dem Salz, dem Zucker (du kannst hier auch braunen oder Kokosblütenzucker verwenden, wenn du einen leicht karamellisierten Geschmack bevorzugst) sowie etwa 1 TL Vanilleextrakt in eine Schüssel und rühre sie mit deinem Handmixer (für ca. 3-5 Minuten) cremig.

Hat das Gemisch einen leicht weißlichen Farbton bekommen, gibst du nach und nach die Eier hinzu. Das heißt, du rührst ein Ei für ca. 15 Sekunden ein und gibst erst dann das nächste hinzu.

3. Trockene Zutaten hinzufügen

Vermische die trockenen Zutaten (Mehl, Backkakao und Backpulver) miteinander und siebe 1/3 davon in das Eier-Zucker-Gemisch. Nachdem du 1/3 der trockenen Zutaten eingerührt hast und eine homogene Masse entstanden ist, gibst du ca. 1 EL Milch hinzu und rührst erneut.

Diesen Vorgang wiederholst du so lange, bis du keine trockenen Zutaten mehr übrig hast.

4. Add ons

Ich habe heute Schokodrops hinzugefügt. Du kannst aber auch – wie schon gesagt – Kekse, Nüsse oder etwas Salziges unterheben. Lass deiner Kreativität freien Lauf.

5. Muffins backen & genießen

Mit einem Eisportionierer oder einem Esslöffel kannst du nun deinen Teig in Muffinförmchen oder ein Muffinblech hinzufügen. Vergiss bitte nicht, die Formen mit Backtrennspray, Butter oder neutralem Öl vorher einzufetten.

Je nach Bedarf kannst du noch Schokodrops auf den Teig geben, ehe du ihn für 20 Minuten backen lässt. Sind die Muffins fertig, musst du sie erst abkühlen lassen, ehe du sie verspeist.

Und tadaaaa fertig sind diese superleckeren und saftigen Muffins.

Kali oreksi & guten Appetit. 💙

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s