Fakes – die griechische Linsensuppe

Das letzte Mal habe ich mein türkisches Linsensuppen-Rezept mit euch geteilt – heute stelle ich das Rezept für die griechische Linsensuppe ‚Fakes‘ auf meinem Blog. Diese Linsensuppe ist die Suppe, mit der ich aufgewachsen bin. Kein Wunder also, dass ich sie mit Nostalgie verbinde (auch wenn ich sie ein wenig anders zubereite, als meine Mutter es tut. Fakes – die griechische Linsensuppe ähnelt dabei sehr dem traditionellen Linseneintopf aus der deutschen Küche.

Rezept für die Fakes:

Dieses Rezept ist optimal für 4 Portionen. Was du dafür benötigst, erfährst du jetzt.

Zutaten für die griechische Linsensuppe:

  • 300 g Berglinsen
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 große Zwiebel
  • 2-3 Karotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 mittelgroße Kartoffel
  • 1 EL Tomatenmark
  • 250 ml passierte oder stückige Tomaten
  • 3 Lorbeerblätter
  • Oregano
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • Chili
  • Paprikapulver
  • etwas Branntweinessig und Olivenöl zum Servieren

Zubereitung der Linsensuppe:

1. Linsen waschen & kochen:

Die Berglinsen unter kaltem Wasser waschen. Am besten nutzt du einen Sieb dafür. Anschließend kochst du die Linsen für etwa 15 Minuten in einem Topf mit ungesalzenem Wasser.

2. Gemüse vorbereiten & Suppe kochen:

In der Zwischenzeit kannst du das restliche Gemüse schnippeln. Gieße dann das Linsenwasser durch einen Sieb und stelle die Linsen zur Seite.

Erhitze das Olivenöl in einem großen Topf und dünste die Zwiebeln, die Möhren sowie den Knoblauch darin an. Füge nun das Tomatenmark hinzu und lass auch dieses für ca. 10 Sekunden anbraten – so entstehen Röstaromen.

Gib Linsen gemeinsamen mit den passierten Tomaten und etwa 350 ml Wasser in den Topf. Gib nun die (geschälte) Kartoffel, die Lorbeerblätter sowie die restlichen Gewürze hinzu und lass die Suppe aufkochen.

Stelle nun die Hitze runter und lass die Linsensuppe für etwa 40 Minuten köcheln.

3. Linsensuppe fertigstellen & servieren:

Stell den Herd aus. Nimm die Kartoffel aus der Suppe, zerdrück sie mit einer Gabel und gib sie wieder zurück in die Linsensuppe.

Serviere die Suppe mit Essig, Olivenöl, selbstgemachte Fladenbrot und bei Bedarf mit frischer Petersilie.

Guten Appetit.

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s